BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Sporthaus bleibt Sporthaus - Plan für die Sanierung liegt vor

28. 09. 2021

Dem Beveringer Ortsbürgermeister Markus Milord wurden am 28.09.2021 die Pläne der Stadt Pritzwalk zum Umbau des Sporthauses Beveringen vorgelegt.

 

Ein  für Bau- und auch Umbaumaßnahmen erforderliches Leistungsverzeichnis mit der detaillierten Darstellung der durchzuführenden Bauarbeiten sowie einer Auflistung konkreter Maßnahmen und Termine wurde zunächst besprochen aber noch nicht verschriftlicht. 

 

Als einziges Dokument erhielt der Ortsbürgermeister eine "nicht zur öffentlichen Einsichtnahme" bestimmte Zeichnung mit den  Planungen für den Umbau des Sporthauses. 

 

Markus Milord  wurde weiterhin darüber in Kenntnis gesetzt, dass der Sportverein SV Einheit Pritzwalk 1952 e.V. der Nutzer bzw. Mieter des Sporthauses in Beveringen sein wird.

 

Von den am 19. April 2021 (Siehe Artikel MAZ vom 21.04.2021) während der Sitzung des Pritzwalker Bildungsausschusses durch die Stadtverwaltung vorgelegten Ideen und der in den Raum gestellten Summe von 400.000 bis 600.000 € für eine mögliche Sanierung bzw. den Um- und Anbau des Sporthauses Beveringen zu einem Dorfgemeinschaftshaus ist nicht viel übrig geblieben. Ausgehend davon, dass die genannte Summe eine solide Aufwands- und Nutzenrechung für unser kleines Dorf in keinster Weise gerechtfertigt hätte, werden nun erheblich kleinere Brötchen gebacken.

 

Angemerkt sei an dieser Stelle, dass ein am 22. Juni 2021 vom Ortsbeirat und vom Dorfverein an die Stadtverwaltung schriftlich übergebener Fragenkatalog mit Anmerkungen, Hinweisen und konkretem Klärungsbedarf zum vorgelegten Mietvertag für eine mögliche gemeinsame Bewirtschaftung des Sporthauses durch die Dorfgemeinschaft Beveringen in Verantwortung des Dorfvereins nicht berücksichtigt und bisher von der Stadt Pritzwalk auch nicht bearbeitet bzw. beantwortet wurde. 

 

Stadt und Land - Hand in Hand !

 

 

Bild zur Meldung: Sporthaus bleibt Sporthaus - Plan für die Sanierung liegt vor